Über uns

LA LUXEMBOURGEOISE war die allererste luxemburgische Versicherungsgesellschaft, die im Jahr 1920 im Großherzogtum tätig wurde. Kurz nach ihrer Gründung hat sie ihren Geschäftssitz an der Ecke Boulevard Royal - Grand-Rue eingerichtet. 

Sehr schnell hat das Versicherungsunternehmen seine Geschäftstätigkeit auf dem Gebiet der Versicherungen ausgebaut und sein Angebot auf den Bankensektor ausgeweitet, bis sie 1970 durch ein Gesetz zur Aufgabe dieser Ausrichtung gezwungen wurde.

Als 1989 der gemeinsame europäische Markt in Sicht war, teilte die Gesellschaft ihre Geschäftstätigkeit in Lebens- und Sachversicherungen auf und gründete zwei  verschiedene Tochtergesellschaften. Zu diesem Zeitpunkt trat die Banque et Caisse d’Épargne de l’État (BCEE) in das Kapital der beiden neuen Organisationen ein. Von da an wurden die luxemburgische Identität und die Verankerung der beiden Unternehmen in Luxemburg verstärkt.

Gegenwärtig hat die Versicherungsgruppe LA LUXEMBOURGEOISE mehr als 300 Mitarbeiter im Großherzogtum. Sie verfügt mit mehr als 1300 Versicherungsvertretern, darunter 60 Berufsagenten, über eines der dichtesten Vertriebsnetze im ganzen Land.